Moderne Portfoliotheorie (MPT)

Bereich der Kapitalmarkttheorie mit Fokus auf die Untersuchung des Investitionsverhaltens an Kapitalmärkten. Zentrale Konzepte sind die Nutzung von Diversifikation und die Erarbeitung von Handlungsanweisungen zur bestmöglichen Kombination von Anlagealternativen zur Bildung eines optimalen Portfolios. Ziel ist es, das Risiko eines Portfolios ohne eine Reduzierung der erwarteten Rendite zu minimieren. Voraussetzung hierfür ist die Verteilung des Anlagevermögens auf Wertpapiere mit geringer Korrelation.