Rendite

Prozentuale Wertsteigerung einer Vermögensanlage bezogen auf einen bestimmten Zeitraum. Unter der Rendite einer Kapitalanlage versteht man das Verhältnis des jährlichen Ertrags zum Kapitaleinsatz, also die Verzinsung des eingesetzten Kapitals zuzüglich der Kursgewinne. Die Rendite einer Investmentanlage beruht auf den Ertragseinnahmen des Fonds (z. B. Zinsen, Dividenden, realisierte Kursgewinne) und den Kursveränderungen der im Fonds befindlichen Werte.