Standardabweichung (= Volatilität)

Eine in Prozent ausgedrückte Kennzahl, die die Stärke der Schwankung der Rendite einer Anlage in der Vergangenheit misst und somit gemeinhin als Risikogradmesser gilt. Höhere Standardabweichung bedeutet meist höheres Risiko.