Corona-Update:  >> Jetzt Einstiegschancen nutzen! Beachten Sie auch unsere >> aktualisierten FAQs

Jetzt anlegen
Menu
Jetzt anlegen

Whitebox-Portfolios liefern überdurchschnittliche Renditen

Whitebox: Salome Preiswerk
"Wir agieren nicht kurz-, sondern mittel- bis langfristig und setzen mit unserer Value-Strategie dabei auf unterbewertete Anlageklassen."
Salome Preiswerk, Gründerin und Geschäftsführerin von Whitebox

 

Je länger der Anlagehorizont ist, desto eher zahlt sich der Whitebox Value-Ansatz für Anleger aus. Ein Ansatz, der auf jahrzehntelanger und mehrfach ausgezeichneter Forschung basiert - und mit dem wir das Beste aus zwei Welten verbinden: Aktiv wo nötig und passiv wo möglich. 

Bessere Rendite

Seit dem Start am 14. Januar 2016 hat Whitebox eine
weit überdurchschnittliche Rendite erzielt.

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios
aller Risikostufen

Graph placeholder

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 1
versus Vergleichsgruppe

Kennzahlen

Ergänzende Angaben

CVaR 6,4%
VaR 3,0%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 1

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Cautious Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
zwischen 0-35% fahren (derzeit > 1.700 Fonds))

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 2
versus Vergleichsgruppe

Kennzahlen

Ergänzende Angaben

CVaR 8,1%
VaR 3,8%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 2

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Cautious Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
zwischen 0-35% fahren (derzeit > 1.700 Fonds))

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 3
versus Vergleichsgruppe

Kennzahlen

Ergänzende Angaben

CVaR 10,3%
VaR 5,1%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 3

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Cautious Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
zwischen 0-35% fahren (derzeit > 1.700 Fonds))

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 4
versus Vergleichsgruppe

Kennzahlen

Ergänzende Angaben

CVaR 12,3%
VaR 6,4%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 4

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Moderate Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
35-65% fahren (derzeit > 2.100 Fonds))

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 5
versus Vergleichsgruppe

Kennzahlen

Ergänzende Angaben

CVaR 14,7%
VaR 7,9%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 5

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Moderate Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
35-65% fahren (derzeit > 2.100 Fonds))

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 6
versus Vergleichsgruppe

Kennzahlen

Ergänzende Angaben

CVaR 17,7%
VaR 9,8%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 6

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Moderate Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
35-65% fahren (derzeit > 2.100 Fonds))

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 7
versus Vergleichsgruppe

Kennzahlen

Ergänzende Angaben

CVaR 21,0%
VaR 11,8%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 7

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Aggressive Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
65-100% fahren (derzeit > 1.000 Fonds))

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 8
versus Vergleichsgruppe

Kennzahlen

Ergänzende Angaben

CVaR 23,9%
VaR 13,6%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 8

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Aggressive Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
65-100% fahren (derzeit > 1.000 Fonds))

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 9
versus Vergleichsgruppe

Kennzahlen

Ergänzende Angaben

CVaR 26,3%
VaR 15,0%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 9

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Aggressive Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
65-100% fahren (derzeit > 1.000 Fonds))

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 10
versus Vergleichsgruppe

Kennzahlen

Ergänzende Angaben

CVaR 28,5%
VaR 16,4%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 10

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Aggressive Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
65-100% fahren (derzeit > 1.000 Fonds))

Aus der bisherigen Wertentwicklung lassen sich keine Aussagen über die zukünftige Wertentwicklung ableiten. Finanzanlagen sind mit Risiken verbunden (Risikohinweise).


Die Vierjahresbilanz:
Whitebox ist Renditeprimus

Anlässlich unseres vierjährigen Bestehens haben wir eine erste Zwischenbilanz gezogen – und die kann sich sehen lassen:

Im Branchenvergleich der Robo-Advisor von brokervergleich.de belegt Whitebox als Renditeprimus den ersten Platz.

Unsere Portfolios sind über alle Risikostufen hinweg besser als ihre jeweilige Vergleichsgruppe.

Im Vergleich zum Deutschen Aktienindex (DAX), liefern Whitebox-Portfolios eine deutlich bessere Rendite - gemessen am Maximum Drawdown bei etwa halbem Risiko!

Whitebox liefert beste Rendite im Branchenvergleich

Im Echtgeldtest von brokervergleich.de liefert Whitebox im längsten für Whitebox verfügbaren Zeitraum – 1. Mai 2016 bis 31. Dezember 2019 –  die beste Rendite. Brokervergleich ist die einzige Vergleichsplattform, die einen Echtgeldtest durchführt. Das bedeutet: Die Plattform hat echtes Geld in Portfolios bei den Anbietern investiert und veröffentlicht die tatsächliche Performance. 

WhiteboxInfografik_RenditeBalken_1000

Quelle / Daten: brokervergleich.de
(Whitebox: Risikostufe 6)

Betrachtung von Rendite:
Das sollten Sie wissen

Will man zwei Geldanlagen oder Portfolios miteinander vergleichen, muss man dies auf derselben Grundlage tun. Man kann nicht einfach sagen: "Portfolio A hat 20 Prozent Rendite erzielt und Portfolio B nur 10 Prozent – also ist Portfolio doppelt so gut wie Portfolio B." Wenn Sie verschiedene Anbieter, Portfolios oder Geldanlagen miteinander vergleichen wollen, sollten Sie vielmehr wichtige Aspekte wie Anlagedauer, Risiko und Berechnung berücksichtigen:

Anlagedauer:
Eine Geldanlage in Wertpapiere sollten Sie mindestens mittel- bis langfristig planen und betrachten. Dasselbe gilt auch für die Rendite. Denn je kürzer der Betrachtungszeitraum, desto zufälliger ist das Resultat. Achten Sie also stets auf den längstmöglichen Zeitraum. Denn erst nach einigen Jahren lassen sich belastbare Rückschlüsse auf die Validität eines Ansatzes ziehen. Dies gilt natürlich dann nicht, wenn ein Anbieter kurzfristige Effekte verspricht wie etwa die Verhinderung kurzfristiger Volatilität. Whitebox ist seit Januar 2016 in Deutschland aktiv.

Risiko:
Das ist der wichtigste Punkt: Rendite ist seriös nur vergleichbar, wenn man das zugehörige Risiko „normalisiert“. Das bedeutet: Sie müssen dieselbe Risikokennzahl zugrunde legen.

Hierfür eignen sich zum Beispiel der

Berechnung:
Ebenfalls wichtig ist, wie die Rendite berechnet wird. So kann Whitebox die Rendite zum Beispiel mit oder ohne Berücksichtigung von Steuereffekten ausweisen. Die meisten anderen Anbieter hingegen stellen ihre Renditen im Loginbereich ihrer Kunden nur mit Steuern dar. Deshalb verwenden auch gewisse Vergleichsportale Renditen, die Steuern berücksichtigen. Das ist jedoch eigentlich – jedenfalls für Vergleichszwecke – nicht richtig. Denn es verzerrt die Rendite statischer Anbieter positiv und die aktiver Anbieter negativ. 

Vierjahresbilanz:
renditeorientierte Risikostufen
(7 bis 10)

Die Whitebox Risikostufen sind alle deutlich besser als die Vergleichsgruppe "aggressiv" von Morningstar

Die Whitebox Risikostufe 10 ist um 12 Prozentpunkte besser als der DAX bei etwa halbem Risiko (s. Maximum Drawdown)

Whitebox_PM_Kurve_3-05_chart

Alle Whitebox-Portfolios der Risikostufen 7 bis 10 schlagen die Morningstar-Vergleichsgruppe "aggressiv" deutlich, die den Durchschnitt aller Misch- und Dachfonds repräsentiert, die in Europa zum Verkauf zugelassen sind, auf Euro lauten, global investieren und eine Aktienquote zwischen 65-100% aufweisen (derzeit über 1.000 Fonds).

Nimmt man den DAX hinzu, den viele deutsche Anleger gerne als Referenzgröße betrachten, wird das Resultat umso bemerkenswerter: Whitebox-Portfolios der höchsten Risikostufe 10 schnitten um knappe 12 Prozentpunkte (oder relativ ca. 31,5 Prozent) besser ab als der DAX – und das bei etwa halbem Risiko.

Whitebox_PM_5_Tabelle-1

Tabelle: Risikostufen 7-10 und Vergleichsgruppen "aggressiv" und DAX

Neugierig geworden? Jetzt Anlagevorschlag erstellen!

Vierjahresbilanz:
ausgewogene Risikostufen
(4 bis 6)

Die Whitebox Risikostufen sind alle deutlich besser als die Vergleichsgruppe "moderat" von Morningstar

Renditeprimus im Branchenvergleich der Robo-Advisor (Whitebox Risikostufe 6)

Whitebox_PM_Kurve_3-03_chart
Alle Whitebox-Portfolios der Risikostufen 4 bis 6 schlagen deutlich die Morningstar-Vergleichsgruppe "moderat", die den Durchschnitt aller Misch- und Dachfonds repräsentiert, die in Europa zum Verkauf zugelassen sind, auf Euro lauten, global investieren und eine Aktienquote zwischen 35-65% aufweisen (derzeit über 2.100 Fonds).
Whitebox_PM_3_Tabelle-1

Tabelle: Risikostufen 4-6 und Vergleichsgruppe "moderat"

Neugierig geworden? Jetzt Anlagevorschlag erstellen!

Vierjahresbilanz:
sicherheitsorientierte Risikostufen
(1 bis 3)

Die Whitebox Risikostufen 1-3 sind alle besser als die Vergleichsgruppe "defensiv" von Morningstar

Selbst niedrigste Risikostufe 1 schützt Anleger vor Inflationsverlust.

Whitebox_PM_Kurve_3-02_chart

Alle Whitebox-Portfolios der Risikostufen 1 bis 3 schlagen deutlich die Morningstar-Vergleichsgruppe "defensiv", die den Durchschnitt aller Misch- und Dachfonds repräsentiert, die in Europa zum Verkauf zugelassen sind, auf Euro lauten, global investieren und eine Aktienquote zwischen 0-35% aufweisen (derzeit über 1.700 Fonds).

Damit erreichen auch alle sicherheitsorientierten Whitebox-Portfolios ein Renditeniveau, das selbst nach Abzug der Inflation noch einen positiven Realzins bietet.

Whitebox_PM_2_Tabelle-1

Tabelle: Risikostufen 1-3 und Vergleichsgruppe "defensiv"

Neugierig geworden? Jetzt Anlagevorschlag erstellen!

Risikohinweise

Aus der bisherigen Wertentwicklung lassen sich keine Aussagen über die zukünftige Wertentwicklung ableiten. Finanzanlagen sind mit Risiken verbunden. Bitte beachten Sie unsere Risikohinweise.

Video: So funktioniert Whitebox (3:03 min)

Whitebox_Erklärvideo_201909_k4_lang