Dafür stehen wir als Robo-Advisor

  • Qualität - Langfristiger Mehrwert durch Transparenz und Engagement 
  • Kosten - Niedrige Gebühren ohne Abstriche bei der Rendite
  • Fair und Transparent - Verständliche und klare Kommunikation
  • Einfach Geld anlegen - In 15 Minuten zur Geldanlage

Vorteile unseres Robo-Advisor?

Das Qualitätsversprechen: Transparentes Portfoliomanagement

Beim Thema Qualität geht es in der Hauptsache um das Kernprodukt – das Verwalten des Portfolios des Kunden. Dieses kann überhaupt, besser und schlechter – oder eben gar nicht verwaltet werden. Wirklich gut ist ein Portfoliomanagement nach Ansicht von Whitebox allerdings nur dann, wenn es für den Kunden einen langfristigen Mehrwert schafft, den er ohne Zutun des Vermögensverwalters nicht realisieren könnte.

Qualität hat aber auch andere Dimensionen: Die Breite und Tiefe des Informationsangebots der Plattform für bestehende Kunden, das Reporting, das breite Angebot, den Kundenservice oder etwaige Nebendienstleistungen. Hier müssen sich Robo-Advisor oft nicht hinter teuren Vermögensverwaltern oder Privatbanken verstecken. Ganz im Gegenteil: Whitebox etwa bietet seinen Kunden ein Reporting auf einem Niveau, das sich nur selten im Markt finden dürfte.

 

Das Kostenversprechen: Niedrige Gebühren ohne Abstriche der Rendite

Digitalisierung und Automatisierung ermöglichen es einem Robo-Advisor, seine Dienstleistung zu deutlich niedrigeren Gebühren anzubieten als traditionelle Vermögensverwalter oder Banken.

Doch auch auf der Produktseite wird zumeist „eingespart“ – nicht an Qualität, sondern an Gebühren. Denn die meisten Robos nutzen kostengünstige, börsengehandelte Indexfonds, sogenannte Exchange Traded Funds (ETFs). Eine Vermögensverwaltung einschließlich Produktkosten und Kosten der konto- und depotführenden Bank bieten Robo-Advisor oft zu einer Gebühr von rund einem Prozent der verwalteten Summe an - bei höheren Anlagevolumina teilweise sogar deutlich günstiger. Bei Whitebox betragen die Gebühren ab einer Anlagesumme von 500.000 Euro lediglich 0,35 Prozent (plus durchschnittlich 0,2 Prozent Produktkosten).

Whitebox Gebührentabelle

Anlagevolumen Jahresgebühr
< € 30.000 0,95%
≥ € 30.000 0,85%
≥ € 50.000 0,75%
≥ € 100.000 0,60%
≥ € 250.000 0,45%
≥ € 500.000 0,35%
+
Ø 0,20% p.a. Fondsgebühren

Das Fairness- und Transparenzversprechen:
Durchsichtig, verständlich und klar kommuniziert

Fairness und Transparenz sind nicht gleichbedeutend, haben jedoch im Kontext der Robo-Advisor durchaus einen inneren Zusammenhang. Bei der Transparenz geht es einerseits um eine offene Kommunikation üblicherweise nur „ungern“ thematisierter Aspekte einer Vermögensverwaltungsdienstleistung: Kosten, Risiken, reale Rendite.Auch der schlichte Blick in den Maschinenraum, die Frage also, wie und mit welcher Methode der Vermögensverwalter das Geld seiner Kunden anlegt, ist beim Robo stets gewährleistet. Nur allzu gerne kehren traditionelle Finanzdienstleister derlei Informationen unter den Tisch – und dies, obwohl sie für die Beurteilung der Dienstleistung essentiell wären. Versteckte Gebühren? Versteckte Risiken? Versteckte reale Rendite und vage Renditeversprechen? Inexistente Erklärungen zum eigenen Tun? Fehlanzeige, jedenfalls bei einem digitalen Vermögensverwalter, der dem „ursprünglichen“ Versprechen der Robo-Advisor gerecht wird.   

 

Das Einfachheitsversprechen: Geld anlegen in 15 Minuten

Robo-Advisor sollten einfach und bequem zugänglich und zu handhaben sein und dabei dennoch den gesetzlichen Anforderungen an einen Vermögensverwalter gerecht werden. Heute kann man in der Regel binnen einer Viertelstunde den initialen Anlage- und Antragsprozess durchlaufen – bequem vom heimischen Sofa aus. Auch die Beobachtung der eigenen Geldanlage erfolgt online oder per App von jedem beliebigen Endgerät aus. Alle Dokumente sind dabei jederzeit online abrufbar und somit erfolgt die Beobachtung, falls gewünscht, vollkommen papierlos.

Vorteile eines Robo-Advisors im Vergleich zu herkömmlichen Vermögensverwaltungen

  1. Einfache Depoteröffnung
    15 Minuten genügen, um ein Depot bei einem Robo-Advisor zu eröffnen.

  2. Zeitersparnis
    Um Portfolios richtig zu managen, braucht man Zeit. Um Risiko und Anlageziele in Einklang zu bringen, benötigt man außerdem ein breites Wissen über sämtliche Finanzprodukte und Erfahrung bzgl. Entwicklung und Abschätzung der aktuellen Situation, um die richtige Entscheidung für die Zukunft zu treffen. Robo-Advisor sind dafür konzipiert auf Basis von Wissen, Expertise und mathematischen Modellen, die aktuelle Situation des Marktes objektiv einzuschätzen und die richtigen Entscheidungen zu treffen.

  3. Eigenes Portfolio bereits mit kleinen Geldeinlagen möglich
    Durch die Digitalisierung herkömmlicher ist der Kapitalmarkt der "breiten" Masse schnell und unkompliziert zugänglich.. Eine Depoteröffnung ist bereits mit kleinen Geldbeträgen möglich.

Bessere Rendite

Seit dem Start am 14. Januar 2016 hat Whitebox Value eine
weit überdurchschnittliche Rendite erzielt.

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios
aller Risikostufen

Graph placeholder

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 1
versus Vergleichsgruppe

12-Monats-Renditen

Jahresrenditen

Kennzahlen

VaR 3,0%
CVaR 6,4%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 1

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Cautious Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
zwischen 0-35% fahren (derzeit > 1.700 Fonds))

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 2
versus Vergleichsgruppe

12-Monats-Renditen

Jahresrenditen

Kennzahlen

VaR 3,8%
CVaR 8,1%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 2

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Cautious Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
zwischen 0-35% fahren (derzeit > 1.700 Fonds))

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 3
versus Vergleichsgruppe

12-Monats-Renditen

Jahresrenditen

Kennzahlen

VaR 5,1%
CVaR 10,3%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 3

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Cautious Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
zwischen 0-35% fahren (derzeit > 1.700 Fonds))

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 4
versus Vergleichsgruppe

12-Monats-Renditen

Jahresrenditen

Kennzahlen

VaR 6,4%
CVaR 12,3%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 4

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Moderate Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
35-65% fahren (derzeit > 2.100 Fonds))

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 5
versus Vergleichsgruppe

12-Monats-Renditen

Jahresrenditen

Kennzahlen

VaR 7,9%
CVaR 14,7%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 5

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Moderate Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
35-65% fahren (derzeit > 2.100 Fonds))

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 6
versus Vergleichsgruppe

12-Monats-Renditen

Jahresrenditen

Kennzahlen

VaR 9,8%
CVaR 17,7%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 6

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Moderate Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
35-65% fahren (derzeit > 2.100 Fonds))

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 7
versus Vergleichsgruppe

12-Monats-Renditen

Jahresrenditen

Kennzahlen

VaR 11,8%
CVaR 21,0%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 7

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Aggressive Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
65-100% fahren (derzeit > 1.000 Fonds))

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 8
versus Vergleichsgruppe

12-Monats-Renditen

Jahresrenditen

Kennzahlen

VaR 13,6%
CVaR 23,9%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 8

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Aggressive Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
65-100% fahren (derzeit > 1.000 Fonds))

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 9
versus Vergleichsgruppe

12-Monats-Renditen

Jahresrenditen

Kennzahlen

VaR 15,0%
CVaR 26,3%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 9

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Aggressive Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
65-100% fahren (derzeit > 1.000 Fonds))

Renditeentwicklung Whitebox-Portfolios Risikostufe 10
versus Vergleichsgruppe

12-Monats-Renditen

Jahresrenditen

Kennzahlen

VaR 16,4%
CVaR 28,5%

Whitebox-Portfolios Risikostufe 10

Morningstar-Fondskategorie EAA OE EUR
Aggressive Allocation - Global

(Durchschnitt aller in Europa zum Verkauf
zugelassener Misch-und Dachfonds, die auf Euro lauten,
global investieren und eine Aktienquote
65-100% fahren (derzeit > 1.000 Fonds))

Aus der bisherigen Wertentwicklung lassen sich keine Aussagen über die zukünftige Wertentwicklung ableiten. Finanzanlagen sind mit Risiken verbunden (Risikohinweise).


whitebox kevin siemon

Haben Sie Fragen?

Sie möchten mehr über Whitebox erfahren und genau wissen, wie unsere Vermögensverwaltung funktioniert? Das Team um unseren Head Relationship Management, Kevin Siemon, hilft Ihnen gerne und unkompliziert.

Kontaktieren können Sie uns per Telefon: +49 761 76992299
oder per E-Mail unter service@whitebox.eu