Automatisch anlegen lassen

Vielen Privatanlegenden fehlen die Zeit, das Know-how oder manchmal auch einfach die Lust, ihr Vermögen selbst professionell zu managen. Zu komplex sind die Entwicklungen an den Märkten, zu vielfältig die verschiedenen Anlageklassen. Zudem locken weltweit attraktive Chancen – in Europa, Amerika oder Asien. Dabei den Überblick zu behalten, Chancen ganzheitlich einzuschätzen und am Ende die besten Anlageentscheidungen zu treffen, ist ein Vollzeitjob. Genau deswegen gibt es Whitebox.

So eröffnen Sie ein Depot bei Whitebox

1. Online-Fragebogen beantworten

Beantworten Sie in der digitalen Antragstrecke verschiedene Fragen zu Ihrer gewünschten Anlagesumme, zu Ihrer bevorzugten Strategie oder zu Ihrer Risikobereitschaft.

2. Anlagevorschlag beantragen

Hinterlegen Sie am Ende der digitalen Antragstrecke Ihre E-Mail-Adresse. Wir stellen Ihnen im Anschluss Ihren persönlichen Anlagevorschlag kostenlos und unverbindlich bereit.

3. Entscheidung treffen

Wenn Ihnen der persönliche Anlagevorschlag zusagt, gelangen Sie über Links in der E-Mail oder der PDF-Datei bequem zurück in den Online-Fragebogen. Nun benötigen wir weitere Daten von Ihnen, zum Beispiel zu Ihrer finanziellen Situation, Ihre Adresse und einige regulatorische Informationen.

4. Depoteröffnung

Sobald Sie den Online-Antrag abgesschickt haben, senden wir die relevanten Daten automatisch an unsere Partnerbank (flatexDEGIRO in Frankfurt am Main). Dort wird ein Depot für Sie eröffnet.

5. Legitimation

Zur Sicherstellung Ihrer Identität ist zum Abschluss eine Legitimation mit POSTIDENT oder IDnow notwendig. Wir erstellen anschließend Ihren Account.

6. Einzahlung & Investition

Einige Tage nach Account-Eröffnung wird Ihre geplante Anlagesumme von Ihrem hinterlegten Konto abgebucht. Dieses Geld investieren wir mit dem nächsten Handelszyklus professionell und breit diversifiziert.

Wir informieren Sie fortlaufend

Ihr Whitebox-Dashboard hält Sie tagesaktuell über den Stand Ihres Portfolios auf dem Laufenden. Sie erhalten zudem regelmäßige Einschätzungen zur aktuellen Marktlage sowie detaillierte Quartalsreports. Weiterhin können Sie Ihr Portfolio jederzeit mit unseren Experten besprechen.

Häufig gestellte Fragen

Was ist eine digitale Vermögensverwaltung?

Eine digitale Vermögensverwaltung oder Robo-Advisor steht für digitalisiertes Asset Management. Das heißt, Anlageprozesse laufen automatisiert ab. Das spart Kosten. Dahinter steckt ein System aus Algorithmen, das zuvor definierten Regeln folgt. Der Robo-Advisor trifft also die gleichen Anlageentscheidungen wie ein menschlicher Vermögensverwalter, unterstützt durch digitalisierte Vorgänge.

Durch das Einsparen der sonst oft hohen Kosten von Vermögensverwaltern, findet eine Art Demokratisierung der Geldanlage statt. Auch Menschen mit geringem Vermögen erhalten so die Möglichkeit, mit einem Wertpapierdepot Vermögen aufzubauen.

Was beinhaltet eine Vermögenverwaltung?

Der Vermögensverwalter trifft auf Basis bestimmter Richtlinien zu Risikotoleranz oder Anlagezielen des Kunden eigenständig Anlageentscheidungen. Er überwacht fortlaufend das Kundenvermögen und ist dabei grundsätzlich berechtigt, nach eigenem Ermessen alle Maßnahmen zu treffen, die hinsichtlich der Bewirtschaftung des Portfolios zweckmäßig erscheinen.

Das Vermögen des Kunden liegt bei einem Finanzdienstleistungsinstitut in einem Konto/Depot. Der Kunde ist und bleibt Inhaber der Vermögenswerte. Der Vermögensverwalter erhält jedoch eine Dispositionsvollmacht, um beispielsweise Wertpapiere kaufen oder verkaufen, nicht aber Geld abheben oder Wertpapiere auf kundenfremde Depots übertragen zu können.

Was sind die Besonderheiten von Whitebox?

Kurz gesagt: Ein hochwertiges Portfoliomanagement, wie es sonst nur institutionellen Anlegern oder sehr vermögenden Privatpersonen vorbehalten ist. Zu einem sehr günstigen Preis, in einer attraktiven und intuitiven Nutzererfahrung – eingebettet in ein faires und transparentes Geschäftsmodell. Ist das besonders? Leider ja! Insbesondere in Deutschland ist das Angebot für jene, für die Geld noch eine Rolle spielt, allzu oft allzu mittelmäßig und in vielen Fällen sogar schlicht ungenügend.

Wodurch wird bei Ihnen die Sicherheit auf der Online-Plattform gewährleistet?

Der Zugriff auf die Online-Plattform über das Internet ist nur mit einer gültigen Kombination aus E-Mail-Adresse und persönlichem Log-in-Passwort möglich. Des Weiteren ist die Erteilung von bestimmten Aufträgen mit zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen versehen. Zusätzlich wird beim Online-Zugriff eine sichere, nach Bankenstandard TLS verschlüsselte Verbindung genutzt und Auszahlungen sind nur auf Ihr angegebenes Referenzkonto möglich.

Auf diese Weise werden zum einen Ihre berechtigten Sicherheitsbedürfnisse berücksichtigt, zum anderen kann der Zugang zur Online-Plattform so bequem wie möglich erfolgen – und zwar weltweit von jedem beliebigen Computer aus.

 

Brauche ich ein neues Bankkonto, um bei Whitebox Kunde zu werden?

Nein, keine Sorge.

Um die Vermögensverwaltung von Whitebox zu nutzen, ist lediglich ein Referenzkonto erforderlich. Dieses Referenzkonto muss in Euro geführt werden, SEPA-fähig sein und bei einer Bank geführt werden, die in Deutschland oder dem Land Ihres Wohnsitzes tätig ist. Im Normalfall reicht also Ihr bestehendes Privatgirokonto völlig aus. 

Alle Ein- und Auszahlungen zu und von Whitebox werden dann über dieses Referenzkonto ausgeführt.

Wir beantworten Ihre Fragen

Unser erfahrenes Expertenteam hilft Ihnen gerne weiter.

Kontakt aufnehmen
Icon Termin

Termin

Sprechen Sie persönlich mit einem unserer Kundenberater über Ihre individuelle Anlagestrategie.

Termin vereinbaren
Icon E-Mail

E-Mail

Senden Sie Ihr persönliches Anliegen, sowie Ihre Fragen an einen unserer kompetenten Kundenberater.

E-Mail schreiben
Icon Telefon

Telefon

Unser Team um unseren CSO, Kevin Siemon, hilft Ihnen gerne und unkompliziert.

+49 761 76992299