Geld anlegen: Tipps für die Geldanlage

So legen Sie sinnvoll Geld an und bauen Vermögen auf.

Vielfalt bei der Geldanlage

Dass es auf das gute alte Sparbuch bei der Bank nebenan fast keine Zinsen mehr gibt, davon haben die meisten Menschen zumindest schon einmal gehört. Trotzdem halten die Deutschen an ihrem gewohnten Sparverhalten fest: So gaben 43 Prozent der Befragten einer Studie von Statista an, ein Sparbuch als Geldanlage zu nutzen. Fast die Hälfte spart sogar auf dem Girokonto – und das trotz steigender Inflation. Dabei lässt sich heute auf ganz unterschiedliche Art und Weise Geld anlegen: Man kann in Aktien investieren, in ETFs oder andere Fonds, aktiv oder passiv, in Anleihenfonds, Tagesgeld oder etwa Festgeld. Bei dieser Vielfalt an Angeboten kann man leicht den Überblick verlieren. Viele suchen dann Rat beim Finanzberater um die Ecke, der zwar schnell vermeintliche Lösungen präsentiert. Diese sind aber meist sehr teuer und versprechen wenig Rendite. Das geht auch anders.

Icon Glühbirne
Icon Glühbirne

Das Wichtigste in KürzeGeld anlegen: Das müssen Sie wissen

Aus für Sparbuch & Co.

Klassische Geldanlagen wie das Sparbuch haben ausgedient.

Inflationsschutz

Niedrigzinsen und Inflationen begegnen Sie am sinnvollsten mit einem Investment am Aktienmarkt.

Langfristiger Anlagehorizont

Ein langer Anlagezeitraum gleicht Schwankungen am Kapitalmarkt aus.

Breite Streuung

Eine breite Diversifikation schützt Ihre Geldanlage vor Verlusten. 

geld-anlegen-content

In was Geld anlegen?

Eines vorweg: Wer heutzutage sinnvoll und langfristig Geld anlegen möchte, kommt an einem Investment an der Börse nicht vorbei. Denn im andauernden Niedrigzinsumfeld bieten Aktien, ETFs & Co. die besten Renditechancen. Dabei gilt es jedoch einiges zu beachten. Deswegen kommen hier unsere Tipps, damit Sie erfolgreich Geld anlegen können.

Wie Geld anlegen? – 4 wichtige Fakten

1. Je höher die Renditechancen, desto höher das Risiko

Ohne Fleiß kein Preis oder auf die Finanzwelt übertragen: ohne Risiko keine Rendite. Bei Tagesgeld und Festgeld handelt es sich zwar um sichere Geldanlagen, allerdings versprechen die schon seit Jahren nur noch niedrige Zinsen unterhalb der Inflationsrate. Die Alternative mit Aussicht auf höhere Erträge: ein Aktieninvestment. Dafür müssen Sie zwischenzeitlich mit Kursverlusten rechnen und diese aushalten können. Wie Sie Ihr persönliches Risikoprofil bestimmen, lesen Sie im Artikel „Magisches Dreieck der Geldanlage.

Es gibt aber zum Glück einen Helfer, den Sie sich zunutze machen können, um diese Kursverluste auszugleichen und dennoch positive Renditen einzufahren: einen langen Anlagehorizont.

2. Langer Anlagezeitraum gleicht Schwankungen aus

Je länger Sie investiert sind, desto mehr Erfolg werden Sie mit Ihrer Geldanlage haben. Geraten Sie in einer Marktkrise in Panik und steigen überstürzt aus Ihrem Investment aus, können Sie Teile Ihres Vermögens verlieren. Vermeiden Sie daher Übersprungshandlungen und üben Sie sich in Geduld und Gelassenheit. Denn die Zeit steht an Ihrer Seite. Sie sorgt dafür, dass Schwankungen am Aktienmarkt ausgeglichen werden. Verfolgen Sie daher stoisch Ihre Anlagestrategie und schichten Sie nur dann um, wenn es dringend erforderlich ist.

3. Breite Streuung schützt Ihre Geldanlage vor Verlusten

Wenn Sie Ihr Geld auf verschiedene Formen der Geldanlage aufteilen, schützt das Ihr Portfolio vor starken Verlusten. Denn einzelne Assetklassen können sich durchaus unterschiedlich im Wert entwickeln. Die sogenannte Diversifikation (Verteilung auf mehrere Anlageklassen) kann dann dabei helfen, die Verluste der einen mithilfe von Gewinnen aus der anderen Position auszubalancieren.

4. Niedrige Kosten sorgen für eine bessere Rendite  

Anstatt in teure, aktiv verwaltete Investmentfonds zu investieren, für die teils sehr hohe Verwaltungsgebühren anfallen, setzen Sie lieber auf kostengünstige ETFs. Auch Whitebox arbeitet in den Portfolios größtenteils mit solchen börsengehandelten Indexfonds. Denn günstige Produkte und niedrige Gebühren steigern Ihren Anlageerfolg nachhaltig. Erfahren Sie mehr über unsere Anlagestrategien!

Wie Geld anlegen? – 4 wichtige Fakten

1. Je höher die Renditechancen, desto höher das Risiko

Ohne Fleiß kein Preis oder auf die Finanzwelt übertragen: ohne Risiko keine Rendite. Bei Tagesgeld und Festgeld handelt es sich zwar um sichere Geldanlagen, allerdings versprechen die schon seit Jahren nur noch niedrige Zinsen unterhalb der Inflationsrate. Die Alternative mit Aussicht auf höhere Erträge: ein Aktieninvestment. Dafür müssen Sie zwischenzeitlich mit Kursverlusten rechnen und diese aushalten können. Wie Sie Ihr persönliches Risikoprofil bestimmen, lesen Sie im Artikel „Magisches Dreieck der Geldanlage.

Es gibt aber zum Glück einen Helfer, den Sie sich zunutze machen können, um diese Kursverluste auszugleichen und dennoch positive Renditen einzufahren: einen langen Anlagehorizont.

2. Langer Anlagezeitraum gleicht Schwankungen aus

Je länger Sie investiert sind, desto mehr Erfolg werden Sie mit Ihrer Geldanlage haben. Geraten Sie in einer Marktkrise in Panik und steigen überstürzt aus Ihrem Investment aus, können Sie Teile Ihres Vermögens verlieren. Vermeiden Sie daher Übersprungshandlungen und üben Sie sich in Geduld und Gelassenheit. Denn die Zeit steht an Ihrer Seite. Sie sorgt dafür, dass Schwankungen am Aktienmarkt ausgeglichen werden. Verfolgen Sie daher stoisch Ihre Anlagestrategie und schichten Sie nur dann um, wenn es dringend erforderlich ist.

3. Breite Streuung schützt Ihre Geldanlage vor Verlusten

Wenn Sie Ihr Geld auf verschiedene Formen der Geldanlage aufteilen, schützt das Ihr Portfolio vor starken Verlusten. Denn einzelne Assetklassen können sich durchaus unterschiedlich im Wert entwickeln. Die sogenannte Diversifikation (Verteilung auf mehrere Anlageklassen) kann dann dabei helfen, die Verluste der einen mithilfe von Gewinnen aus der anderen Position auszubalancieren.

4. Niedrige Kosten sorgen für eine bessere Rendite  

Anstatt in teure, aktiv verwaltete Investmentfonds zu investieren, für die teils sehr hohe Verwaltungsgebühren anfallen, setzen Sie lieber auf kostengünstige ETFs. Auch Whitebox arbeitet in den Portfolios größtenteils mit solchen börsengehandelten Indexfonds. Denn günstige Produkte und niedrige Gebühren steigern Ihren Anlageerfolg nachhaltig. Erfahren Sie mehr über unsere Anlagestrategien!

Geldanlage leicht gemacht in 3 Schritten

1. Schritt: Überblick über die eigenen Finanzen verschaffen

Wenn Sie noch Schulden haben, zahlen Sie diese erst ab. Denn meistens fallen die Zinsen für bestehende Kredite höher aus als die Rendite, die Sie von Ihren Geldanlagen erwarten können.

Bevor Sie also anfangen, Ihr Geld in riskante Geldanlagen zu stecken, gewinnen Sie erst einmal einen Überblick über Ihre Finanzen. Am besten führen Sie dazu über mehrere Monate ein Haushaltsbuch, in das Sie Ihre Ein- und Ausgaben eintragen. Berücksichtigen Sie dabei auch Zahlungen, die nur einmal im Jahr fällig werden. Stellen Sie sich dann die Frage, wie viel von Ihrem Gehalt Sie anlegen können und wollen. Machen Sie sich ebenfalls Gedanken darum, wie viel Risiko Sie bei der Geldanlage eingehen möchten. Als Selbstständiger sollten Sie sich Ihrer Auftragslage sicher sein, bevor Sie investieren. Sind Sie Beamtin können Sie beispielsweise etwas mehr wagen. Stehen Sie mit Ihrer Geldanlage und dem Vermögensaufbau erst am Anfang, kann es ratsam sein, zunächst etwas weniger Risiko in Kauf zu nehmen, als wenn Sie bereits einen Teil Ihres Vermögens in Bundesschatzbriefe oder Modelle für die private Altersvorsorge angelegt haben. Als junger Mensch lohnt es sich allerdings, ein höheres Risiko einzugehen und mehr in Aktien zu investieren, da Sie genug Zeit haben, mögliche Verluste über die Dauer Ihrer Geldanlage auszugleichen.

Icon Tipp

Whitebox-Tipp:

Investieren Sie nur das Geld an den Kapitalmärkten, das Sie mittelfristig nicht benötigen. Legen Sie hingegen kein Geld an der Börse an, das Sie zeitnah für regelmäßige Zahlungen oder wichtige Anschaffungen brauchen.

2. Schritt: Finanzielle Ziele setzen und Anlagehorizont bestimmen

Egal für welche Form der Geldanlage Sie sich schlussendlich entscheiden: Zu Beginn sollten Sie Ihre finanziellen Ziele definieren. Legen Sie für sich selbst fest, wofür Sie Geld anlegen und wie Sie dieses Ziel erreichen wollen. Haben Sie Lust zu spekulieren, sind im Gegenzug aber bereit, dafür Verluste zu akzeptieren? Möchten Sie mit dem investierten Geld in einem Jahr ein Auto kaufen oder langfristig Vermögen aufbauen? Die Antworten auf diese Fragen entscheiden darüber, welche Art der Geldanlage sich für Sie als die richtige erweist.

3. Schritt: Geld aufteilen und Gewichtung festlegen

Überlegen Sie nun, welche Formen der Geldanlage für Sie infrage kommen und wie viel Sie in die jeweilige Anlage packen wollen. Sie nehmen also eine sogenannte Asset Allocation vor.

Icon Tipp
Wichtiger Hinweis:

Halten Sie sich immer einen Notgroschen von etwa drei Nettogehältern auf einem Tagesgeldkonto. Dieser dient Ihnen als Sicherheit, wenn unvorhergesehene Forderungen wie die kostspielige Reparatur des Autos anfällt oder Sie unverhofft arbeitslos werden.

Alle laufenden, monatlichen Kosten sollten Sie über Ihr Girokonto abdecken können. Denken Sie neben dem Sparen für große Anschaffungen oder Reisen immer an die private Altersvorsorge.

Icon Lesetipp
Lesetipp:

Wie Sie mit einer Geldanlage bei Whitebox bequem Ihre finanzielle Zukunft im Ruhestand sichern können, lesen Sie auf der Seite „Altersvorsorge.

Wie oben bereits erklärt, sollten Sie auf ETFs setzen, wenn Sie renditestark und langfristig anlegen möchten. Der Vorteil: Sie sind kostengünstig und investieren breit gestreut in viele Unternehmen gleichzeitig. Geht es einem davon schlecht, können die anderen die Verluste abfedern.

Zu welchen Anteilen Sie Ihr Vermögen unter den jeweiligen Anlageklassen aufteilen, hängt vom Anlagehorizont und Ihrem Risikoempfinden ab. Sind Sie eher renditeorientiert und haben im besten Fall mehrere Jahrzehnte für den Vermögensaufbau zur Verfügung, können Sie auf ein Portfolio mit höherem Aktienanteil setzen und den Anleihenanteil dementsprechend gering halten.

Bitte beachten Sie: Anhand einer Wertentwicklung aus der Vergangenheit lassen sich keine Vorhersagen für die Zukunft treffen.

Geldanlage mit ETF-Sparplan

Mit einem ETF-Sparplan, in den Sie regelmäßig eine vorher definierte Summe einzahlen, können Sie kostengünstig und langfristig Vermögen aufbauen. Das geht in Eigenregie oder bequem mit einem Robo Advisor wie Whitebox. Bereits ab einer Anlagesumme von 25 Euro erhalten Sie eine professionelle digitale Vermögensverwaltung ohne Aufwand. Sie profitieren von mehr Rendite durch niedrige Kosten, eine breite Diversifikation durch eine gezielte Auswahl der ETFs sowie eine Rund-um-die-Uhr-Portfolioüberwachung. Ein entsprechender Entnahmeplan versorgt Sie später kontinuierlich mit Zahlungen.

Schritt für Schritt zur Geldanlage

In nur drei Schritten gelangen Sie zu Ihrem persönlichen Anlagevorschlag: schnell, kostenlos und unverbindlich.

1

Anlagestrategie wählen

Legen Sie eine Anlagestrategie und Risikostufe fest (z. B. nur Aktien-ETFs oder mit Anleihen) und zahlen Sie mind. 25 Euro ein.

2

Account eröffnen

Sie erhalten einen unverbindlichen Anlagevorschlag auf Basis Ihres Rendite-Risiko-Profils. Nach der Dateneingabe wird Ihr Account eröffnet.

3

Vermögen aufbauen

Sie zahlen einmalig oder regelmäßig in Ihren ETF-Sparplan ein und bauen so langfristig Vermögen auf.

Geld anlegen für verschiedene Ziele

Mit ETFs sparen Sie flexibel und für verschiedene Ziele – egal, ob für eine lang geplante Weltreise, das Studium Ihrer Kinder oder die eigene Rente.

Reisen

Sparziel „Reisen“

Dauer
5 Jahre
monatl. Sparrate
100 €
Einzahlung
6.000 €
erw. Wert*
7.344 €
Zukunft für Kinder

Sparziel „Zukunft für Kinder“

Dauer
10 Jahre
monatl. Sparrate
200 €
Einzahlung
24.000 €
erw. Wert*
36.274 €
Altersvorsorge

Sparziel „Altersvorsorge“

Dauer
20 Jahre
monatl. Sparrate
300 €
Einzahlung
72.000 €
erw. Wert*
171.882 €

* Einzahlung über Anlagedauer von 5–20 Jahren plus beispielhaft angenommene Rendite von 8 % vor Kosten und ohne Berücksichtigung der Inflation, thesaurierende Geldanlage

Renditerechner

Berechnen Sie mit unserem Renditerechner schnell und einfach, wie Ihr Vermögen über die Zeit anwachsen kann.

Vorteile vom Robo Advisor Whitebox

Mit einer professionellen Geldanlage von Whitebox können Sie Ihr Geld bequem für Sie arbeiten lassen, ohne sich dauerhaft damit beschäftigen zu müssen.

  • Start schon ab 25 €
  • automatisierte Geldanlage ohne Aufwand
  • mehr Rendite durch niedrige Kosten
  • breite Diversifikation durch ETFs
  • einfache Anpassung der Risikostufe
  • Rund-um-die-Uhr-Portfolioüberwachung
Whitebox-Tipp

In unserer Antragstrecke können Sie sich einen persönlichen Anlagevorschlag und Ihr Portfolio erstellen lassen.

Auf den Punkt informiert

Im kostenlosen Whitebox-Newsletter lesen Sie die neuesten Informationen zum aktuellen Marktgeschehen, Tipps für den Vermögensaufbau und lernen die besten Anlagestrategien kennen.

Robo Advisor vs. selbst Geld anlegen

Die Geldanlage mit einem Robo Advisor bietet Ihnen viele Vorteile gegenüber der Do-it-yourself-Variante.

Icon Einmalige Einrichtung

Einmalige Einrichtung

Einmal eingerichtet, läuft die Geldanlage automatisiert ab.

Icon Flexible Anpassungen

Flexible Anpassungen

Sie können jederzeit kostenlos Änderungen an der Risikostufe oder Einzahlungen vornehmen.

Icon Fortlaufendes Rebalancing

Fortlaufendes Rebalancing

Wir kümmern uns darum, Ihre gewünschte Portfoliozusammensetzung einzuhalten.

Icon Langjährige Erfahrung

Langjährige Erfahrung

Profitieren Sie von Expertenwissen und langjähriger Erfahrung am Kapitalmarkt.

Icon Wissenschaftliche Basis

Wissenschaftliche Basis

Unsere Anlagestrategien basieren auf Erkenntnissen, nicht auf Vorhersagen.

Icon Persönliche Beratung

Persönliche Beratung

Unser mehrfach ausgezeichnetes Serviceteam berät Sie gerne.

Sie fragen, wir antworten

Unsere erfahrenen, ausgebildeten Berater stehen Ihnen gerne werktags von 9:00 bis 19:00 Uhr zur Seite.

Kontakt aufnehmen
Icon Termin

Termin

Sprechen Sie persönlich mit einem unserer Kundenberater über Ihre individuelle Anlagestrategie.

Termin vereinbaren
Icon E-Mail

E-Mail

Senden Sie Ihr persönliches Anliegen sowie Ihre Fragen an einen unserer kompetenten Kundenberater.

E-Mail schreiben
icons-24_support

Telefon

Unser Team um unseren CSO, Kevin Siemon, hilft Ihnen gerne und unkompliziert.

+49 761 76992299

Mehrfach geprüft und ausgezeichnet

Whitebox erhält in der unabhängigen Fachpresse regelmäßig Bestnoten.

Siegel Capital

Capital

5 von 5 Sternen (Test: 07/22)

Siegel WirtschaftsWoche

WirtschaftsWoche

„Sehr gut“ (Test: 04/22)

Siegel extraETF

extraETF

Höchstnote „Empfehlung“ (Test: 05/21)

Siegel Brokervergleich.de

Brokervergleich.de

„Robo-Advisor des Jahres“ (Test: 10/22)

Siegel finanzwissen.

finanzwissen.

„Sehr gut“ (Test: 04/22)

Siegel €uro am Sonntag

€uro am Sonntag

„Testsieger“ (Test: 07/21)

Siegel ntv

ntv

„Sehr gut“ (Test: 07/20)